startseite > homöopathie

 

 

 

Zielsetzung

Homöopathie und Schulmedizin (Vergleich).

Ziel der Homöopathie ist: "kranke Menschen gesund zu machen, was man Heilen nennt." (§ 1 Organon).

Schulmedizin

Fragestellung: Was liegt vor?
Wie lautet die Diagnose?

  • Allergie, Blasenentzündung, Bronchitis, Depression, fieberhafter Infekt, Heuschnupfen, Ischias, Krebs, Migräne, Neurodermitis.

Diagnose ergibt sich aus:

  • dem Ergebnis der Organbetrachtung .
  • der Pathologie der Befunde.
  • und klinischen Werte.

Homöopathie

Fragestellung: Wer ist krank?

  • "Ich" bin krank, der Mensch als Individuum.
  • beinhaltet eine ganzheitliche Sichtweise des Menschen und keine Behandlung nach schulmedizinischen Diagnosen.
  • mit der Frage nach dem Sinn der jeweiligen Krankheit. Warum ist dieser Mensch krank? Was ist das Besondere an ihm und seiner Krankheit? Die Arznei ist ein Impulsgeber für die Freisetzung seiner Heilenergie und seiner persönlichen Entwicklung.

Die Heilung der Krankheit erfolgt durch eine dynamische Arznei: "Ordnungsstörungen der Lebenskraft können nur durch eine dynamische, der Lebenskraft qualitativ entsprechende Heilarznei harmonisiert werden". (§§11,16 Organon).

 

 

 

 

I I I I I I I